Prayer Flags

Gebetsfahnen


Eine alte tibetische Tradition lautet: "Wenn der Wind durch die Gebetsfahnen weht, wer auch immer von diesem Wind berührt wird, egal ob Mensch oder Tier jeglicher Art, dem wird der mächtige Segen der Mantren und Wunschgebete zugute kommen."


Gebete, heilige Mantren und Bilder buddhistischer Gottheiten werden auf dünnem Stoff mit Holzschnitten bedruckt und respektvoll an sehr windigen Orten aufgehängt. Gebetsfahnen hängen an Fahnenmasten, an Dächern, an der Traufe von Häusern, an Ästen und auch von den Gipfeln hoher Berge.


Das Hängen von Gebetsfahnen wird als Handlung von großem Verdienst angesehen, der Frieden und Harmonie in unsere Umgebung und sogar in unsere Nachbarschaft bringt. Die Fahnen können unseren Garten, unsere Balkone und Fenster schmücken und auch drinnen aufgehängt werden, um unseren Wohnraum zu segnen. Man muss kein Buddhist sein, um von ihrem Segen zu profitieren, da sie allen zugute kommen.